Ferraris Drehstromzähler loggen

Neben dem elektronischen Zweirichtungszähler würde ich gerne auch noch den alten Drehstromzähler von der Nachspeicherheizung mit loggen. Dazu bietet Solarview die Möglichkeit S0-Impulse zu loggen bzw. zu verarbeiten.

Drehstromzaehler
Drehstromzaehler – Quelle: eigenes Foto

Die Frage ist nur, wie kriege ich diese S0-Impulse erfasst…

Dazu gab es ein einfaches Set von ELV, welches es leider heute nicht mehr gibt. Dieses Set besteht aus einem IR-Sensor, der die Drehscheibe im Zähler erfasst bzw. die rote Markierung und einem Empfänger welcher den Impulsausgang hat. Eigentlich war dieses Set für die Funkübertragung zu einem Display gedacht, welches aber nicht benötigt wird.

ELV EM1000WZ
ELV EM1000WZ – Quelle: www.elv.de

Zusätzlich zu diesem Set wird ein Stecker-Netzteil für den Empfänger, sowie einen Klickenstecker für den Impulsausgang benötigt. Link zu ELV

Produktabbildung Delock Adapter Terminalblock > Klinke 3,5 mm Stecker 3 Pin
Klinke 3,5 mm Stecker 3 Pin -Quelle: www.elv.de

 

Desweiteren wird wieder ein USB-RS232 Adapter benötigt wie schon beim D0-Lesekopf für den Zweirichtungszähler hier in diesem Blog. Link

Dann muss man noch schauen, ob man ein altes RS232 Kabel findet, welches von Computer, Telefonanlage o.ä. übrig geblieben ist.

Produktabbildung Goobay Sub-D/RS232-Verlängerungskabel, D-SUB/RS-232-Stecker (9-polig) > D-SUB/RS-232-Buchse (9-polig)
RS232 Kabel – Quelle: www.elv.de

Dieses in der Mitte durch schneiden und das passende Ende an den USB-RS232 Adapter anschließen und die Mitte mit den offenen Adern an den o.g. Klinke-Adapter anschließen. Hierbei ist zu beachten, dass man die richtigen Adern anschließt. Hierzu findet man aber in der Anleitung von Solarview S0 die Belegung. Ein bißchen testen und ein Multimeter ist aber in jedem Fall nötig.

Im ganzen sollte es dann wie folgt aufgebaut sein:
IR-Sensor -> EM1000 Empfänger -> über Impulsausgang auf Klinkenstecker -> über die Adern bis zum RS232 Stecker -> USB-RS232 Adapter -> Raspberry

Jetzt muss bei Solarview noch entsprechend der S0-Proxy installiert werden und die Startdatei angepasst werden. Hierbei muss man aber auf den Drehstromzähler gucken um herauszufinden wieviele Impulse pro kWh kommen. Auf dem Zähler steht sowas wie 75U/kWh, d.h. 75 Umdrehungen pro kWh.  Die Startdatei habe ich um folgendes Eintrag ergänzt:

cd s0
./s0-fb -p /dev/usb-ir-lesekopfs0 -w 12000 -imp 75 -c 1 -l 10001

Ein bisschen fein Abstimmung ist am Empfänger noch notwendig. Dort sind zwei Tasten, womit man die Empfindlichkeit einstellen kann. Dies sollte man einstellen, sobald der Zähler sich dreht und die rote LED leuchtet.
Leuchtet sie gar nicht so kann es sein, das der Lesekopf nicht richtig positioniert ist oder die eine Einstellung über die Tasten am Empfänger notwendig ist.

Wenn alles läuft dann sollte in Solarview folgendes zu sehen sein:

Solarview EV/ S0 Sicht
Solarview EV/ S0 Sicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.