Fritzbox 7490 hinter LANCOM R883VAW via VCM

In einem vergangenen Blog Beitrag hatte ich beschrieben, wie man die Fritzbox hinter dem Lancom Router betreibt, in dem sie sich direkt durch den Lancom hindurch beim SIP-Provider registriert.

Eine weitere Möglichkeit ist diese, dass der Lancom sich beim SIP-Provider registriert und die Fritzbox “nur” am Lancom Router.

In diesem Szenario baut der Lancom die Verbindung zur VOIP Plattform des SIP-Provider zur einen Seite auf und zur anderen Seite wird die Verbindung zur Fritzbox hergestellt. Diese Funktion heisst auch Back to Back User Agent und trennt das interne Netz vom öffentlichen Netz.

Vorteil ist sicherlich, das der Lancom QoS selber machen kann und der SIP-Verkehr automatisch erkannt bzw. priorisiert wird. Darüber hinaus müssen keine Ports in der Firewall dauerhaft geöffnet bzw. offen gehalten werden.

Nachteil ist das der Lancom in dem Szenario sowohl kompatibel mit dem Anschluss des SIP-Providers sein muss aber auch die Fritzbox muss sich richtig am Lancom anmelden und die SIP-Pakete korrekt übertragen. In manchen Fälle hatte ich Probleme mit der Telefonie mit dem Hinweis Gegenstelle nicht kompatibel.

Zum Einrichten starten wir mit LanConfig des Lancom Routers und nutzen den Wizard und erstellen einen Voice over IP Account.

Wizard LANConfig Quelle: Screenshot Lancom
Wizard LANConfig Quelle: Screenshot LANCOM

Im weiteren Verlauf werden je nach Auswahl noch weitere Daten abgefragt und benötigt. Hier habe ich nicht von jedem einen Screenshot gemacht. Je nach Auswahl im Wizard kann das Bild unterschiedlich aussehen.

Wizard LANConfig Quelle: Screenshot Lancom

In diesem Schritt wird das Passwort vergeben, mit dem man die Fritzbox Rufnummern später am Lancom anmelden muss.

Wizard LANConfig Quelle: Screenshot Lancom

Diese Zusammenfassung zeigt schon die Daten, die wir später für die Fritzbox benötigen. Bitte merken oder aufschreiben.
Nach Abschluss des Wizards sollte der Lancom die Rufnummern registrieren. Zu erkennen im LANMonitor unter VoIP Call Manager – Leitungen, in Klammern hinter der Rufnummer steht “registriert” im Idealfall.
Weiter oben im LANMonitor sieht man unter VoIP Call Manager auch schon die SIP-Benutzer mit den gleichen Rufnummern wie unter Leitungen. Allerdings sollte hier in Klammer noch “nicht registriert” stehen.

Jetzt müssen wir in der Fritzbox noch die Rufnummern einrichten:

Internetrufnummer einrichten Quelle: Screenshot Fritz!Box
Rufnummern eintragen Quelle: Screenshot Fritz!Box
Daten des Lancom eintragen Quelle: Screenshot Fritz!Box

Nach Abschluss sollte die Fritzbox die Rufnummern am Lancom registrieren und mit einem grünen Punkt kennzeichnen. Im LanMonitor sollte jetzt hinter den Rufnummern “lokal registriert” stehen.
Danach muss man noch die Rufnummern den Telefoniegeräten in der Fritzbox zuordnen.

Danach sollte es eigentlich alles funktionieren.

Falls ich noch ein wichtiges Detail vergessen habe bitte Info in den Kommentaren.

Hinzugefügt am 3.10.2017:
Beiträge zum selben Thema:
Fritzbox 7490 hinter LANCOM R883VAW oder  Fritzbox 7490 hinter LANCOM R883VAW via ISDN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.